Zum Inhalt springenZur Suche springen

Disputationen - Ablauf und Termine

Ihre Dissertation wurde begutachtet und Sie können nun mit Ihren Prüfer*innen einen Termin für die mündliche Prüfung (Ihre Disputation) vereinbaren.

Die Disputationen finden in der Regel als öffentliche Präsenzprüfungen statt.

Auf begründeten Härtefallantrag ist eine Durchführung Ihrer Disputation als Online-Videoprüfung möglich. Bitten wenden Sie sich hierzu an disputation.promotion@med.uni-duesseldorf.de.

Bitte nutzen Sie zur Terminbuchung ausschließlich unser Buchungssystem!

Die Prüfungen finden in der Zeit von 16 Uhr c.t. bis 18 Uhr c.t.

  • in einem Seminarraum in Gebäude 17.11 oder
  • im Veranstaltungsraum „Forum des Austauschs“ in der O.A.S.E. statt

Die einzelnen Disputationen dauern in der Regel etwa eine halbe Stunde. Finden mehrere Disputationen an einem Tag statt, so erhalten sowohl die Doktorand*innen als auch die beiden Gutachter*innen die genaue Uhrzeit ca. zwei Wochen vor dem Prüfungstermin mit der offiziellen Einladung.

  • In der Regel finden vier Disputationen an einem Termin statt.
  • Das Prüfungsgremium setzt sich zusammen aus: Erstgutachter*in, Zweitgutachter*in, einem Mitglied der Promotionskommission und einem weiteren Mitglied der Medizinischen Fakultät.
  • Ablauf der mündlichen Prüfung:
    • Vortrag und Diskussion finden i.d.R. öffentlich statt.
      Gegenstand der Disputation sind die Dissertation und das ganze Fachgebiet sowie die wichtigsten Grundlagen benachbarter Fachgebiete.
    • Die Bewertung der mündlichen Prüfung findet direkt anschließend in nicht-öffentlicher Sitzung statt. Das Ergebnis wird dem Kandidaten bzw. der Kandidatin anschließend mitgeteilt.
    • Die Vortragsdauer beträgt ca. 10 min. Die Diskussionszeit ist offen.
       
  • Vortrag als Powerpoint-Präsentation. Die Hardware (Laptop, Beamer und Funkmaus mit Pointer) werden von der Fakultät gestellt. 
  • Der Vortrag wird durch Sie spätestens einen Tag vor der Prüfung per E-Mail an disputation.promotion@med.uni-duesseldorf.de gesendet. Zur Sicherheit bringen Sie zur Prüfung bitte eine Kopie der Datei auf einem USB-Stick mit.

Nach bestandener mündlicher Prüfung erhalten Sie die Druckgenehmigung durch das Promotionsbüro. Es wird Ihnen der Inhalt der „Zweiten Seite“ („Als Inauguraldissertation gedruckt…“) mitgeteilt sowie das weitere Prozedere zur Publikation Ihrer Dissertation in der ULB (Stichwort „Druckgenehmigung“) bis hin zur Ausstellung der Promotionsurkunde.

Ablauf nach der Promotionsordnung für den PhD vom 05.03.2018:

  • In der Regel findet eine Disputation an einem Termin statt.
  • Das Prüfungsgremium setzt sich zusammen aus: Erstgutachter:in, Zweitgutachter:in, einem Mitglied der PhD-Kommission und einem weiteren habilitierten Mitglied der Medizinischen Fakultät. Bitte beachten Sie: Das Mitglied der PhD-Kommission muss einem anderen Themencluster angehören als Sie.
     
  • Ablauf der mündlichen Prüfung:
    • Vortrag und Diskussion finden fakultätsöffentlich statt.
    • Gegenstand der Disputation sind die Dissertation und das ganze Fachgebiet sowie die wichtigsten Grundlagen benachbarter Fachgebiete.
    • Die Bewertung der mündlichen Prüfung findet direkt anschließend in nichtöffentlicher Sitzung statt. Das Ergebnis wird der Kandidatin bzw. dem Kandidaten anschließend mitgeteilt.
    • Die Vortragsdauer beträgt maximal 30 min. Die Diskussionszeit beträgt mind. 30 min.
       
  • Vortrag als Powerpoint-Präsentation (Windows 7 Professional und Powerpoint Professional Plus 2010 vorhanden). Die Hardware (Laptop, Beamer und Funkmaus mit Pointer) werden von der Fakultät gestellt. Wir bitten um Verständnis, dass, um den Ablauf der Prüfungen nicht zu stören, kein eigener Laptop mitgebracht werden kann.
  • Den Vortrag bringen Sie auf einem USB-stick als .ppt oder .pptx Datei mit. Die Präsentation kann gerne vorab im Zentralen Doktorandenbüro auf dem entsprechenden Laptop getestet werden.

 Nach bestandener mündlicher Prüfung erhalten Sie die Druckgenehmigung durch das Promotionsbüro. Es wird Ihnen der Inhalt der „Zweiten Seite“ („Als Inauguraldissertation gedruckt…“) mitgeteilt sowie das weitere Prozedere zur Publikation Ihrer Dissertation in der ULB (Stichwort „Druckgenehmigung“) bis hin zur Ausstellung der Promotionsurkunde.

29.02.2024

Julius Borger
Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie
Mitochondrialer Energiestoffwechsel und Inflammation im Myokard bei Herzinsuffizienz unterschiedlicher Ätiologie
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:15 Uhr

Christian Theisen
Klinik und Pliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Heterogenität von attenuierten psychotischen Symptomen und kurz andauernden psychotischen Symptomen und deren Assoziationen mit Geschlecht, Alter, Land, Religion, Komorbiditäten und Funktionalität
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum H, Uhrzeit: 16:15 Uhr

Carina Hebel
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Identifikation von Hochrisiko-Familien mit gynäkologischen Krebserkrankungen und hereditärem Tumorsyndrom
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:45 Uhr

Maximilian Anselm Brinkmann
Institut für Pharmakologie
Auswirkungen genetischer und struktureller Veränderungen im Kalziumregulator Phospholamban auf die myokardiale Kraftentwicklung
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum H, Uhrzeit: 16:45 Uhr

Philippe Aretz
Klinik für Neurochirurgie
Influence of β-catenin inhibition on monocyte migration towards glioblastoma stem cells
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 17:15 Uhr

Helena Anne Peters
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Prognostische Wertigkeit der prätherapeutischen [18F]FDG-PET/CT bei Patienten und Patientinnen mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) hinsichtlich ihres Nutzens zur Vorhersage des Progression-free Survival (PFS) und des Overall Survival (OS)
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum H, Uhrzeit: 17:15 Uhr

05.03.2024

Antonia Hofmann
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Noma als Sinnbild für Ungerechtigkeit im Bereich der globalen Gesundheit - Ermittlung und Verdichtung von Einfluss nehmenden Determinanten
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:15 Uhr

Nadine Steingrube
Klinik für Augenheilkunde
Analyse von Frühveränderungen der Retina und ihre Assoziation zu diabetischen Veränderungen des kornealen Nervenfaserplexus bei Typ-2 Diabetes mellitus
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:45 Uhr

Franziska Schwarz-Manke
Klinik für Endokrinologie und Diabetologie
Detektion zirkulierender Tumorzellen im peripheren Blut von Schilddrüsenkarzinompatienten
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 17:15 Uhr

Kevin Reiland
Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie
Frakturen der oberen Extremität in der älteren und betagten Bevölkerung – Analyse von Inzidenzen und Trends distaler Radiusfrakturen auf Basis von stationären und ambulanten Routinedaten
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 17:45 Uhr

07.03.2024

Nicole Gabi Majewski
Klinik für Anästhesiologie
Der kardioprotektive Effekt der Dexmedetomidin-induzierten Postkonditionierung. Untersuchungen zur Konzentrationsabhängigkeit und Rolle des Zeitpunktes der Applikation
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:15 Uhr

Anna Coordt
Klinik für Neurologie
Effekte von Fingolimod (Gilenya®) auf CD 8+ T-Lymphozyten und ihre CCR7+ und CCR7-Subpopulationen im peripheren Blut von Patienten mit schubförmig verlaufender Multipler Sklerose
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum E, Uhrzeit: 16:15 Uhr

Maya Friederich
Institut für Anatomie I
Topographie von Propriosensoren im uterusnahen Bindegewebe
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum I, Uhrzeit: 16:45 Uhr

Judith Sophie Kortenhorn
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Ein-, fünf- und zehn-Jahres Outcome nach dislozierter suprakondylärer Humerusfraktur im Kindesalter evaluiert anhand der klinischen Funktion sowie der Lebensqualität
Ort: Gebäude 17.11, EG, Seminarraum E, Uhrzeit: 16:45 Uhr

12.03.2024

Ruth Kerkhoff
Institut für Anatomie I
Untersuchung der bidirektionalen Beziehung zwischen Diabetes mellitus Typ 2 und depressiver Symptomatik auf neurostruktureller Ebene
Ort: Gebäude 16.61, O.A.S.E (Raum für Entwicklung), Uhrzeit: 16:15 Uhr

Matthias Herpers
Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie
Populationsbasierte Kohorte von Patienten mit Nierenersatztherapie: Inzidenzbasierte Kostenschätzung sowie Entwicklung des Überlebens und der Lebensqualität
Ort: Gebäude 16.61, O.A.S.E (Raum für Entwicklung), Uhrzeit: 16:45 Uhr

Aglaia-Maria Klose
Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie 
Systemische Analyse der Rolle und Bedeutung von PLD2 für die Inflammation und Adaptationsmechanismen nach Myokardinfarkt
Ort: Gebäude 16.61, O.A.S.E (Raum für Entwicklung), Uhrzeit: 17:15 Uhr

Daniel Marcel Faßbender
Institut für Medizinische Soziologie
Hängt der motorische Entwicklungsstand bei Schuleingang mit der Nutzung kommunaler Bewegungsangebote zusammen? Eine sozial-differentielle Analyse
Ort: Gebäude 16.61, O.A.S.E (Raum für Entwicklung), Uhrzeit: 17:45 Uhr

Verantwortlichkeit: