Zum Inhalt springenZur Suche springen

Symposium der Medical Research School

Die Medical Research School richtet im Rahmen des strukturierten Ausbildungsprogramms regelmäßig ein Symposium für Doktorandinnen und Doktoranden der Medizinischen Fakultät aus. Hier erhalten die jungen Wissenschaftler:innen die Möglichkeit, ihre Promotionsthemen den Mitgliedern der Fakultät in Form eines Posters oder eines Vortrags vorzustellen.

Symposium der medRSD 2022

Erster Preis an Anna Sabrina Küchler mit „Anpassung der Covid-19 Impfung an den Immunstatus“

Die Medical Research School richtet im Rahmen ihres strukturierten Ausbildungsprogramms regelmäßig ein Symposium für Doktorandinnen und Doktoranden der Medizinischen Fakultät aus. Als Preisträger*innen wurden für die drei besten Präsentationen Anna Sabrina Küchler, Marie Jung und Serap Kurutas von der Fachjury ausgezeichnet. Das Symposium gibt jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Promotionsthemen den Mitgliedern der Fakultät in Form eines Posters oder/und eines Vortrags vorzustellen und so „Kongresserfahrungen“ zu sammeln.

Mit dem ersten Preis (200 Euro) wurde Anna Sabrina Küchler für ihre Posterpräsentation „Eine diagnostische Strategie zur Anpassung der Covid-19-Impfung an den individuellen Immunstatus (A diagnostic strategy for adjusting Covid-19 vaccination to individual immune state)“ ausgezeichnet. Ihr Doktorvater ist Prof. Dr. Fritz Boege, Zentralinstitut für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik, UKD. Den zweiten Preis (100 Euro) erhielt Marie Jung für ihren Beitrag „Identifikation potentiell Tumor-prädisponierender struktureller Varianten in der Keimbahn von an Krebs erkrankten Kindern“. Ihr Doktorvater ist Prof. Dr. Arndt Borkhardt, Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie. Den dritten Preis (50 Euro) vergab die Jury an Serap Kurutas für ihre Präsentation „Einfluss verschiedener Umweltbedingungen auf die adulte Neurogenese im Hyperpallium und Mesopallium der Taube (Columba livia f.d.)“, Frau Kurutas Doktormutter ist PD Dr. Julia Mehlhorn aus dem Institut für Anatomie I.

Der neu berufene Prof. Dr. Max Anstötz, Institut für Anatomie I, war – live aus Chicago - Gastredner auf dem Symposium mit seinem Vortrag zum Thema: "Cajal-Retzius Zellen im Hippocampus - Von der Anatomie bis zum Verhalten".

Für das diesjährige Symposium der Medical Research School der Medizinischen Fakultät hatten sich 103 Promovierende der Medizin angemeldet. Aus den vielen eingereichten Beiträgen wählte die Jury die besten sechs Präsentationen, bestehend aus Poster-Folien und Abstracts für einen Live-Vortrag aus dem Studio der HHU aus. Aus dieser Gruppe wurden schließlich die Preisträger ermittelt. Nach jedem Vortrag stellten sich die Referenten den Fragen von Jury und Publikum.

Das Symposium soll in einem wohlwollenden Umfeld spätere berufliche Erfahrungen wie die Vorstellung der eigenen wissenschaftlichen Arbeit auf Kongressen vorwegnehmen und Präsentationstechniken trainieren. Es erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit.

Autor/in:

Wir danken unseren Jurorinnen und Juroren

für ihre tatkräftige Unterstützung, die uns auch in diesem Jahr wieder die Verleihung von Posterpreisen ermöglicht hat.

Prof. Dr. Philipp Albrecht
Klinik für Neurologie

Dr. rer. nat. Grace Ampem
CVRL - Cardiovascular Research Laboratory

Prof. Dr. Wolfgang Angerstein
Funktionsbereich für Phoniatrie und Pädaudiologie

Prof. Dr. Michael Bernhard
Zentrale Notaufnahme

Prof. Dr. Kerim Beseoglu
Klinik für Neurochirurgie

Prof. Dr. Fritz Boege
Zentralinstitut für Klinische Chemie und Laboratotiumsdiagnostik

PD Dr. Doreen Floß 
Institut für Biochemie und Molekularbiologie II

Prof. Dr. Ulrich Germing
Klinik für Hämatologie, Onkologie und Klinische Immunologie

Dr. Vera Grotheer
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

PD Dr. Dr. André Heinen
Institut für Herz- und Kreislaufphysiologie

PD Dr. Michèle Hoffmann
Klinik für Urologie

Dr. Viviane Klingmann
Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie

Prof. Dr. Martina Krüger
Institut für Herz- und Kreislaufphysiologie

Prof. Dr. Giovanna Lurati Buse
Klinik für Anästhesiologie

Prof. Dr. Ralph Möhler
Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie

PD Dr. Armin Polzin
Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie

PD Dr. Oliver Sander
Poliklinik und Funktionsbereich für Rheumatologie

Dr. Dirk Schramm
Institut für Allgemeine Pädiatrie

PD Dr. Frauke Schultze-Lutter
LVR-Klinikum Düsseldorf - Klinik und Poliklinik für Psychatrie und Psychotherapie

Prof. Dr. Björn Storck
Institut für Molekulare Medizin I

Prof. Dr. Christoph Suschek
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Gewinner:innen der ersten Runde

Tobias Eßing
Chiara Olivia Glashörster
Anna Johänning
Marie Jung
Matthias Kors
Serap Kurutas
Helen Pfeifle
David Julian Thomas
Kajetan Trojovsky
Hendrik Untiedt

Gewinner:innen der zweiten Runde

Anna Johänning
Marie Jung
Serap Kurutas
Anna Sabrina Küchler
David Julian Thomas
Hendrik Untiedt

 

Posterpreisträger:innen

Posterpreisträger:innen

Posterpreis 1. Platz
Anna Sabrina Küchler
Diagnostic strategy for individualizing Civid-19 vaccination

Posterpreis 2. Platz
Marie Jung
Krebs - Prädisponierende Sturkturelle Variaten bei Kindern

Posterpreis 3. Platz
Serap Kurutas
Adulte Neurogenese im Hyperpallium und Mesopallium

Symposium der medRSD 2021

Symposium der medRSD 2020

Symposium der medRSD 2019

Symposium der medRSD 2018

Symposium der medRSD 2017

Symposium der medRSD 2016

Symposium der medRSD 2015

Symposium der medRSD 2014

Doktorandenkongress 2013

Doktorandenkongress 2012

Doktorandenkongress 2011

Doktorandenkongress 2010

Anrechnung

Die Anrechnung der Veranstaltung erfolgt im strukturierten Ausbildungsprogramm der medRSD bei einer Teilnahme an beiden Tagen.  

Das kommende Symposium wird voraussichtlich im Mai 2023 stattfinden.

Verantwortlichkeit: